Angehörigengruppe

 

Selbsthilfegruppe Angehöriger psychisch erkrankter Menschen

Die Angehörigengruppe Lahr wurde 1988 auf Initiative des Sozialpsychiatrischen Dienstes ins Leben gerufen. Ihre Mitglieder treffen sich jeden ersten Donnerstag des Monats um 17.00 Uhr in der Psychatrischen Beratungsstelle, Willy-Brandt-Str.11 statt. Die Gruppe bietet den TeilnehmerInnen die Möglichkeit, sich mit gleichartig Betroffenen auszutauschen, sich untereinander Rat und Hilfe zu geben und dadurch Entlastung zu erfahren. Wiederkehrende Themen der Gruppensitzungen sind u.a. Behandlungsmöglichkeiten und –grenzen für psychisch erkrankte Menschen (Pharmako-, Psycho-, Soziotherapie), Frühwarnzeichen für akute Krisen und Rückfallvermeidungsstrategien. Die Gruppenmitglieder wissen um die schwere Bürde, die Angehörige oft zu tragen haben. Angehörige sind immer mit betroffen, sie schwanken zwischen Ohnmacht, Hilflosigkeit einerseits und Verständnis, Mitgefühl andererseits. Das bedeutet oft ein aufreibendes Wechselbad der Gefühle. Weil Angehörige oft alleine gelassen sind und es kaum schaffen, mit den belastenden Situationen umzugehen, bieten solche Selbsthilfegruppen neben den professionellen Hilfen eine wichtige Unterstützung.

Kontakt: Michael Goetz-Kluth, Sozialpsychiatrischer Dienst Lahr,
Tel. 07821-91570

Landesverband der Angehörigen psychisch erkrankter Menschen:
Email lvbwapk@t-online.de

Bundesverband der Angehörigen psychisch erkrankter Menschen:
Email bapk@psychiatrie.de

© Die Brücke | Programming:Werbeagentur Lehmann | Kontakt | Impressum | to top